Landhausküche - Teil 3

Bevor wir die neue Küche im Landhausstil für unsere frisch erworbene ehemalige Dorfschule aufbauen konnten, gab es einiges zu tun. Nachdem das alte Ungetüm von Einkauküche zerlegt und nach draußen befördert worden war, ging es richtig los. Unsere To Do's im zweiten Step:

To Do's: alten Fliesenspiegel entfernen, Durchbruch verschließen, Decke weißen

Mein Mann Normi und  mein Papa Wölfi starten also damit den alten Fliesenspiegel zu entfernen - wie sich rausstellte ein super Einfall. Und wessen Idee wars wohl? Meine natürlich. Fliesen sind hässlich mimimi...Fliesen sind schief mimimi....

Nur mit soviel losem Putz hatte niemand gerechnet! Erstmal wurde also alles schlimmer...

alter Fliesenspiegel zum Teil entfernt, es rieselt überall loser Putz runter
alter Fliesenspiegel zum Teil entfernt, es rieselt überall loser Putz runter

... bis es dann ganz langsam besser wurde...

Bereich um ehemaligen Fliesenspiegel wird mit Rigips verkleidet
Bereich um ehemaligen Fliesenspiegel wird mit Rigips verkleidet

Außerdem sollte der Durchgang zum Erkerzimmer komplett verschwinden. Dazu wurde zunächst die Holzverkleidung entfernt und der Türrahmen rausgestemmt.

Die Holz-Verkleidung des Durchbruchs zum Erkerzimmer wurde entfernt
Der Türrahmen wurde entfernt

Anschließend wurde der Durchgang mit Rigipsplatten verschlossen und sollte dann verspachtelt und geschliffen werden.

Durchgang wird zum Verschließen vorbereitet
der ehemalige Durchgang wurde mit Rigipsplatten verschlossen

Während die gespachtelten Rigipsplatten trockneten, widmeten wir uns der dunklen Holzdecke. Diese sollte künftig in creme-weiß erstrahlen. Also wurde alles abgeklebt und die Decke erhielt ihre Verjüngungskur mit weißer Farbe.

Küche mit geweißter Holzdecke
Küche mit geweißter Holzdecke

Der verspachtelte und geschliffene Durchbruch...

der einstige Durchgang zum Erkerzimmer ist verschlossen, verspachtelte und geschliffen

Bevor die Wand, wo sich einst der Durchgang um Erkerzimmer befand, mit einer Fliestapete versehen werden sollte, wurde sie noch geweißt, um einem Durchschlagen der dunklen Rigipswände vorzubeugen. 

Geweißte Wand, vom früheren Durchgang ist nichts mehr zu sehen

Es ist vollbracht - der Durchgang ins Erkerzimmer ist veschlossen und die Decke sieht in weiß auch bereits sehr viel freundlicher aus. Jetzt sollte es an die Farbe und Tapete gehen, bevor dann endlich unsere neue Küche einziehen sollte.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0