Eine neue Wirkungsstätte für SannyArt - Teil 4

Nachdem schon viel gespachtelt und gemalert wurde und auch der alte Dielenboden seine erste Behandlung erhalten hatte - ein Rückschlag. Was war passiert?

In Arbeitszimmer unserer ehemaligen Dorfschule war es bisher gut voran gegangen. Doch j
e mehr Normi den alten Dielenboden abschliff, desto deutlicher kam der früherer Holzwurmbefall zum Vorschein. Dieser hatte dem Boden teils arg zugesetzt, und leider eben genau dort, wo später die Laufwege verlaufen würden. Daher mussten wir kurzfristig auf Laminat umschwenken.

Nahaufnahme eines vom Holzwurm angegriffenen Dielenbodens
Nahaufnahme eines vom Holzwurm angegriffenen Dielenbodens

Während ich noch um den schönen Dielenboden trauerte, hatte Normi und Wölfi bereits wieder die Arbeitswut gepackt und begannen zügig damit Trittschalldämmung und Laminat zu verlegen

Trittschalldämmung und Laminat werden über Dielenboden verlegt
Trittschalldämmung und Laminat werden über Dielenboden verlegt

Das Verlegen von Trittschalldämmung und Laminat über Dielenboden ist fast abgeschlossen

Auch die Anschlüsse für den künftigen Heizkörper wurden vorbereitet und die ersten Sockelleisten angebracht.

Zimmer mit neu verlegten Heizungsrohren und ersten Sockelleisten

Und auch die zweite neue Türzarge war mittlerweile an ihrem Platz.

firsch renoviertes Zimmer mit Dachschrägen in das eine weitere weiße Türzarge wurde eingesetzt

Eine weitere Baustelle in diesem Raum: der Anschluss und die Abnahme des Werkstattofens. Da der Raum noch über keine Heizung verfügte und ein Anschluss an die Heizungsanlage frühestens im Sommer erfolgen sollte, war uns dies ein besonderes Anliegen. Normi, der alte Fuchs, machte sich also wie so oft schlau und siehe da, irgendwann war alles angeschlossen. Aber würde der Schornsteinfeger das auch so abnehmen?!

ein vorbereiteter Ofenanschluss ohne Ofen
angeschlossener Werkstattofen

Hat er. Und er meinte sogar wie professionell es gemacht worden wäre. Einmal mehr war ich unglaublich stolz auf meinen Normi. Nach der erfolgreichen Abnahme konnte nun also auch dieser Bereich endlich verspachtelt und gestrichen werden. Jetzt fehlte noch das Fensterbrett, der Einbau der Deckenspots sowie einige kleinere Arbeiten, aber das Grobe war tatsächlich geschafft.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0