Kurze Arme, kurze Beine - Wir brauchen ein Gerüst!

Wir hatten viele Pläne für unser neues Zuhause - die ehemalige Dorfschule in Wohlendorf. Alles an Firmen abzugeben war schon alleine aus Kostengründen nie eine Option. Aber wie streicht man eine Decke die 3,60 Meter hoch ist? Wie macht man eine Dachrinne sauber die auf fast 5 Metern Höhe hängt?  Und wie zum Teufel streicht man eine Fassade die zwischen 3,60 und 10,85 Metern hoch ist?

Wir mir unseren 170 cm Körpergröße + Leiter + ausgestreckte Arme? Wird eng. Selbst mit einer großen Leiter würden wir nicht weit kommen, soviel war klar.

Unsere Überlegungen reichten von Gerüst kaufen, über Gerüst mieten bis hin dazu, dass Haus komplett einrüsten zu lassen, Aber machen wir uns nichts vor, mit Job, Baby und unbeständigem Wetter könnte das Fassade streichen schnell eine Aufgabe werden, die sich über mehrer Monate hinzieht. Unsere Entscheidung daher: selbst ein Gerüst anschaffen. Anwendungsmöglichkeiten gab es jedenfalls genug wie wir bald feststellen sollten.

Entschieden haben wir uns ein Mobilgerüst mit 5 Metern Standhöhe und einer Arbeitshöhe von 6,85  Metern. Um die Standsicherheit auf jeder Höhe zu gewährleisten haben wir noch 4 Ausleger dazu bestellt. Denn: Sicherheit geht vor!

Natürlich erreichen wir mit unserem Mobilgerüst nicht alle Ecken des Hauses, aber wir können einen wahnsinnig großen Teil abdecken. Ein noch deutlich höheres Gerüst ist unverhältnismäßig teuer für die private Nutzung und ob wir uns wirklich überwinden könnten auf 7 oder 8 Meter zu klettern und dort zu arbeiten sei mal dahingestellt...

Unser Gerüst, hier nur zum Teil aufgebaut, mit einer Standhöhe von ungefähr 3,40 Meter und zwei Auslegern zur Stabilisierung:

Mobilgerüst mit zwei Auslegern steht vor einem Haus

Den ersten Einsatz hatte unser Gerüst beim Tausch sämtlicher Heizkörper und Verlegung neuer Heizungsrohre. Warum braucht man dazu ein Gerüst? Erfahrt ihr hier:

Und auch ich musste meine Höhenangst überwinden und mich aufs Gerüst wagen... die Story dazu gibts hier:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0