Die Mauer muss weg - Teil 2

Nachdem ein Architekt uns bestägigt hatte, dass unser geplanter Wanddurchbruch die Stabilität der ehemaligen Dorfschule Wohlendorf nicht beeinträchtigen würden und die Einmauerung und Trocknung des Sturzes abgeschlossen war, konnte es weiter gehen.

Die Mauer sollte endlich weg. Eine staubige und schweißtreibende Angelegenheit...

Wand von der Putz abgeschlagen wurde mit einem kleinen Loch in der Mitte
Wand von der Putz abgeschlagen wurde mit einem großen Loch

Und Normi war stolz wie Bolle auf den von ihm eingemauerten Sturz

Nahaufnahme eingemauerter Sturz

Die Männer betrachten ihr Werk...

Wanddurchbruch, zur Hälfte erledigt

Und stellen fest: das nimmt gar kein Ende

Mann betrachter halbfertigen Wanddurchbruch

ein großer Haufen Ziegelsteine, die die frühere Wand gebildet haben

Doch irgendwannd war es endlich geschafft und der Durchbruch fertig. Danach ging es ans Aufräumen.

Zwei Männer beseitigen Schuttreste vom Wanddurchbruch
Zwei Männer beseitigen Schuttreste vom Wanddurchbruch

Hhier wird auch ersichtlich, dass das Bodenniveau zwischen Anbau und Haupthaus sehr unterschiedlich ist.

fertiger Wanddurchbruch, das Bodenniveau auf beiden Seiten unterscheidet sich stark
fertiger Wanddurchbruch, das Bodenniveau auf beiden Seiten unterscheidet sich stark

Aber Normi der alte Fuchs hatte natürlich auch dafür schon eine Lösung parat. Er hatte bereits eine provisorische Treppe gebaut.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0