Die Mauer muss weg - Teil 3

Der Wand-Durchbruch vom Haupthaus zum Anbau der ehemaligen Dorfschule war geglückt. Jetzt musste der Höhenunterschied beider Bereiche noch überbrückt werden. Dafür hatte Normi bereits aus Holzresten und Brettern eine stabile Treppe gebaut, denn immerhin galt es 53 cm zu überwinden.

eine Werkstatt in der eine Treppe mit 3 Stufen gebaut wurde
selbstgebaute kleine Treppe mit 3 Stufen

Das passgenaue Ergebnis

selbstgebaute Treppe vor einem Wanddurchbruch
Nahaufnahme selbstgebaute Treppe

Später sollten dann unbedingt noch die alten Leitungen entfernt werden, denn diese waren eine fiese Stolperfalle!

Wanddurchbruch vor dem noch Rohrleitungen entlang führen

Zunächst kam aber die neue Tür an die Reihe.

weiße Kunststofftür mit Sichtfenster
Mann bringt Türzarge in einem Wanddurchbruch an

Mann bringt Türzarge in einem Wanddurchbruch an

Blick vom Haupthaus in den Anbau hinein

eingeschäumte Türzarge mit Blick vom Haupthaus in den Anbau hinein

Blick aus dem Anbau

eingeschäumte Türzarge mit Blick aus dem Anbau

Zugegeben, schön war das Ganze noch nicht. Aber zumindestens praktisch. Wie es dort weiter geht und das Ganze hübsch wird, seht ihr dann in den Teilen wo es um die Fertigstellung des Flures bei Bad und HWR geht und wenn wir uns dem Anbau zuwenden.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0