HWR oder: Platz für Plunder - Teil 1

Im Erdgeschoss unserer ehemaligen Dorfschule war schon ordentlich was passiert. Nachdem die alte Trennwand zwischen Bad und HWR entfernt worden war und aus zwei Räumen zunächst einer geworden war, waren nun mittlerweile die neuen Wände für Bad, HWR und den neuen Flur eingezogen worden.

 

Grundriss Ursprungszustand:

Grundriss Erdgeschoss ursprünglich

Grundriss nach den Abrissarbeiten:

Grundriss Erdgeschoss nach den Abrissarbeiten

Grundriss nach dem Einzug der neuen Wände:

Grundriss Erdgeschoss nachdem die neuen Wände eingezigen wurden

Anblick vom neu entstandenen Flur zu den Eingängen von Bad & HWR

Blick vom neu entstandenen Flur zu den Eingängen von Bad und HWR

Blick in den künftigen HWR

Blick in den neuen HWR

Nun sollte es endlich an den Hauswirtschaftsraum gehen, der künftig Lebensmittel, Katzenfutter und Reinigungsutensilien beherbergen sollte. Bis es soweit sein würde, gab es aber reichlich zu tun:

To Do Liste: Elektrik, Wände mit Rigipsplatten verkleiden, Decke mit Rigipsplatten verkleiden, Bodennivau anpassen

Zunächst war die Elektrik an der Reihe. Danach wurde die Trennwand von Bad und HWR mit Rigips verkleidet und anschließend die Lattung für die restliche Rigips-Verkleidung von Wänden und Decke vorbereitet.

Blick in den HWR
lange Holzlatten liegen im HWR, aus ihren wird später die Lattung auf denen die Rigipsplatten befestigt werden

Nahaufnahme fehlendes Fensterbrett

Nach und nach verschwinden alle alten Wände hinter Rigibs...

Blick in den HWR, ein großer Teil ist schon mit Rigips verkleidet
die letzte Wand wird mit Rigips verkleidet

die letzten Rigipsplatten werden angebracht
die letzten Rigipsplatten werden angebracht

Nachdem die Wände fertig waren, wurde die Bodenhöhe noch an das Niveau vom Badezimmer und Flur angepasst.

unterschiedliche Bodenhöhe wird mit OSB-Platten ausgeglichen

Zum Abschluss erfogt dann noch das Einsetzen der Türzarge.

fixierte Türzarge nach dem Einsetzen
xierte Türzarge nach dem Einsetzen

Es ging voran, aber es lag noch einiges an Arbeit vor uns, Da dieser Raum jedoch prioritätsmäßig weit weit unten stand, sollte sich seine Fertigstellung noch einige Wochen hinziehen.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0