Stein auf Stein, Ordnung muss sein

Auf dem Grundstück der ehemaligen Dorfschule Wohlendorf lagen unfassbar viele Pflastersteine verteilt.... in einer Gitterbox, unter Bäumen, neben der Hecke... teilweise waren ganze Streifen Pflaster für frühere Arbeiten entfernt worden und hatten nie ihren Weg zurück gefunden. Nun lagen sie da und lagen und lagen.

Es nervte uns. Es sah aus wie Kraut und Rüben.
An einem schönen Nachmittag, unsere Fassade trockenete gerade, nahmen wir uns die Zeit um Ordnung im Chaos zu schaffen.


Die Ausganglage in Bildern:

neben einer Hecke sind zahlreiche Pflastersteine aufgetürmt
unter einer Konifere liegene zahlreiche Pflastersteine
Gitterbox gefüllt mit Pflastersteinen

Zunächst sollten die Steine unter der Konifere im Eingangsbereich verschwinden. Aber wohin? Einfach wo anders hinschmeißen?

Die Pflastersteine sollten später wieder verwendet. Da es sich um insgesamt 5 verschiedene Steingrößen handelte, entschieden wir uns diese auch gleich zu sortieren um uns künftige Arbeiten zu erleichtern.

Los gehts! Stein Nummer Eins!

Paletten liegen Garten, auf der ersten liegt ein einzelner Pflasterstein

Schubkarre für Schubkarre füllte sich mit Pflastersteinen...

die Pflastersteine unter der Konifere werden weniger

Und irgendwann war es geschafft. Und wenn man schon dabei ist, kann man auch gleich noch etwas Ordnung schaffen.

nachdem alle Steine weg sind wird unter der Konifere sauber gemacht
eine Schubkarre steht neben der Konifere, gefüllt mit Laub und Nadeln

Weiter ging es mit den Steinen neben der Hecke.

Schubkarre gefüllt mit Pflastersteinen steht neben der Hecke neben der viele weitere Steine liegen

Fein säuberlich wurde sortiert und abtransportiert...

der Größe nach sortierte Pflastersteine liegen zum Abtransport bereit

Die alten Rasenkantensteine waren auch gleich fällig...

Frau entfernt alte Rasenkantensteine mit großem Hammer

An diesem Tag war nichts vor Sanny sicher.

Frau entfernt alte Rasenkantensteine mit großem Hammer
Frau entfernt altes Unkrautflies

Das alte Unkrautflies musste ebenfalls dran glauben.

Nahaufnahme altes Unkrautflies nach dem Entfernen

Warum wir das Unkrautfließ entfernt haben? Sah alles andere als gut aus und Unkraut gab es trotzdem.

Nahaufnahme Unkrautflies vor dem Entfernen, desFlies ist nicht tief genug in der Erde

Und auch das Fundament der Rasenkantensteine wurde direkt mit entfernt - wenn Ordnung, dann richtig!

Großer Hammer steht neben dem entfernten Fundament der Rasenkantensteine

Nach der kurzen "Verschnaufpause" mit Unkrautflies und Co., ging es weiter mit dem Abtransport der verbliebenen Pflastersteine.

Schubkarre voller Pflasterteine, daneben große Haufen weiterer Steine

Auch die ersten Steine aus der Gitterbox wurden wegsortiert...

aus der Gitterbox sind auch schon die ersten Steine wegsortiert

Und alles fein säuberlich nach Größen sortiert gestapelt...

die Paletten im Garten füllen sich mit Pflastersteinen

... und gestapelt...

die Paletten im Garten füllen sich weiter mit Pflastersteinen

Die letzten Steine wurden abtransportiert...

Schubkarre mit den letzten Steinen für diesen Tag
Bereich neben der Hecke ist vollständig von Pflastersteinen befreit

... und landeten auf dem mittlerweile beachtlichen Stapel. Eine schweißtreibende, rückenunfreundliche Arbeit.

die Paletten im Garten sind schon gut gefüllt mit nach Größe sortierten Pflastersteinen

Leider fiel durch die alten Fundamente und kaputte Steine gleich neuer Schutt an, den es später zu entsorgen galt...

im alten Poolhaus höuft sich neuer Schutt und kaputte Pflastersteine an

Dennoch - wieder war ein Stück mehr Ordnung eingezogen. Natürlich sah das Grundstück unserer ehemaligen Dorfschule Wohlendorf noch immer chaotisch aus, das würde sich auch so schnell nicht ändern, denn dafür gab es einfach zu viele Stellen an denen man Hand anlegen musste. Erst einmal hieß es viel abreißen, aufräumen und entsorgen, bevor wir unsere Pläne für die Gartengestaltung umsetzten konnten.

Der erste Teil Pflastersteine war wegsortiert und an einem Ort gesammelt und gestapelt. Fehlte nur noch das ein oder andere Pflasterstück das abgesackt oder für unsere Zwecke unnütz war, welches es noch komplett hoch zu nehmen galt.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0