Das Wetter, die Fassade und unsere Ungeduld

Wir haben Mitte Oktober und tagelang mussten wir bereits ausharren und warten um unser letztes Stück Fassade, den ehemaligen Schuleingang, fertig streichen zu können. Das Wetter ist mittlerweile einfach zu unbeständig, zu kalt, um jetzt noch effektiv an der Fassade arbeiten zu können. Es ärgerte uns schon ein wenig unsere Schule so halbgestrichen in den Winter zu entlassen. Aber alles jammern hilft nichts, die weiteren Fassadenarbeiten werden bis zum Frühjahr warten müssen.

Dennoch, wir haben einiges geschafft und Stück für Stück wird der Anblick unserer ehemaligen Dorfschule schöner und gepflegter.

 

Hier mal einige Vergleiche:

ehemalige Dorfschule Wohlendorf, ungestrichene Fassade Anbau
ehemalige Dorfschule Wohlendorf, gestrichene Fassade Anbau

ehemalige Dorfschule Wohlendorf, ungestrichene Fassade Eingangsbereich
ehemalige Dorfschule Wohlendorf, gestrichene Fassade Eingangsbereich

ehemalige Dorfschule Wohlendorf, ungestrichene Fassade Nordseite
ehemalige Dorfschule Wohlendorf, gestrichene Fassade Nordseite

Das Zwischenergebnis kann sich sehen lassen, oder? Und auch ohne Fassadenarbeiten wird uns so schnell nicht langweilig werden. Wie wäre es zum Beispiel mal wieder mit Pflaster-Steine schleppen? Oder mit Abrissarbeiten? Oder, oder, oder...

 

Fortsetzung folgt…

Kommentar schreiben

Kommentare: 0