Wellness-Oase - Teil 9

Die ersten Fliesen sollen an die  Wand. Ob das was wird?! Ich hatte mich strikt gegen das selbst fliesen ausgesprochen. Miserabel geflieste Badezimmer kannten wir zur Genüge aus unseren bisherigen Mietwohnungen. Also keine Experimente bitte! Die durch uns beauftragte Badfirma Carl Cordes hatte uns aber plötzlich im Regen stehen lassen - weil angeblich schon wieder das Geld nicht reichte. Wir mussten das Badezimmer im Obergeschoss unserer ehemaligen Dorfschule nun also irgendwie selbst fliesen. Zum Glück war mein Papa Wölf mit im Boot, der bereits etwas Erfahrung mitbrachte. Wir hatten bis zu seinem erneuten Besuch also alles soweit vorbereitet.

Nachdem wir das Fliesenbild ausgiebig besprochen hatten, ging es auch schon los. Wir haben umlaufend eine Latte angebracht, die den Startpunkt der ersten kompletten Fliesenreihe markieren sollte.

ungefliestes Bad
ungefliester Duschbereich

Und dann hieß es: ran an die Fliesen!

Badezimmerwand die gefliest wird

Für die Steckdosen wurden mit einem Kreisbohrer Löcher in die Fliesen geschnitten.

Mann bearbeitet Fliesen mit einem Kreisbohrer
Mann setzt Fliesen an eine Badezimmerwand

... und weiter geht's...

zwei Männer fliesen Badezimmerwand

... bis in die Abendstunden wurde geackert...

Mann fliest Badezimmerwand

In diesem Bereich soll sich später einmal die Dusche befinden.

Mann fliest einen Duschbereich
fast fertig gefliester Duschbereich

So langsam sieht es nach einem Bad aus...

teilweise gefliestes Badezimmer
fertig gefliester Duschbereich

Dann wurde die Verkleidung der Badewanne für später schon einmal vorbereitet und wieder mit Duschdicht eingeschmiert.

Mann streicht Badewannenverkleidung ein

Danach ging es an die Fliesen über der Badewanne...

teilweise gefliester Wannenbereich
Wann fliest Wannenbereich

Auch hier sieht es mehr und mehr nach einem Bad aus...

fertig gefliester Wannenbereich

... die letzten Fliesen werden gesetzt...

fast fertig gefliestes Badezimmer

Die Wandfliesen im vorderen Teil des Bades waren also so gut wie geschafft. Aber es gab keine Zeit zu verlieren, denn auch der Bereich wo sich später Toilette und Waschbecken befinden würden, musste noch gefließt werden.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0