Adieu Gestrüpp

Der Garten unserer ehemaligen Dorfschule war eine riesige Baustelle. Von der Straße aus konnte man all das nicht erblicken, da über die Jahre alles völlig zugewachsen war. Lediglich das Dach vom alten Poolhaus konnte man sehen, sonst blieb für Außenstehende alles verborgen.

Da wir den Garten aber generell anders anlegen und auch das Poolhaus sowie den alten klapprigen Sichtschutzzaun abreißen wollten, musste das dichte Grün weichen. Aber wo fängt man an?

Ganz einfach: einfach den "Wölfi" (Sannys Papa) von der Leine lassen ;)

Zu einem Vorher-Foto kam ich gar nicht mehr, da hatte sich Wölfi bereits in der Arbeit gestürzt und nahm den Kampf gegen das dichte Gestrüpp auf. Hier hat er schon ca. 1/4 davon bewältigt.

Mann kämpft sich durch meterhohes Gestrüpp
Mann kämpft sich durch meterhohes Gestrüpp

Ohne die vielen Büsche war der Blick frei auf den in die Jahre gekommene Sichtschutzzaun...

das erste Gestrüpp ist entfernt und gibt den Blick auf den kaputten Holzzaun frei

Nach und nach wurde das Poolhaus auch von der Straße aus sichtbar.

mehr und mehr Gestrüpp ist entfernt und das Poolhaus wird sichtbar

Ganze Bäumen waren über die Jahre wild gewachsen, dicht umschlungen von jeder Menge Gestrüpp und Ranken.

Mann kämpft sich weiter durch Gestrüpp

Aber Wölfi wäre nicht Wölfi, wenn er sich von ein bisschen Grünzeug aufhalten lassen würde.

alle Büsche und Bäume sind entfernt, vor dem Palten Poolhaus liegt eine riesiger Haufen Äste und Grünzeug

Am Ende das Tages war fast alles weg. Einzig einige große Wurzeln verblieben im Boden, um die wir uns später kümmern würden.

der Bereich vor dem Poolhaus ist frei von Büschen und Bäumen, nur einige große Wurzeln ragen noch aus dem Boden

Mag zunächst etwas trist und nackig aussehen, aber für unseren Plan war dieser Schritt einfach notwendig. Aber was machen wir mit dem ganzen Grünzeug? Das und vieles mehr gibt's in Kürze.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0