Einmal Kahlschlag bitte!

Der Garten unseres Grundstücks war kurz gesagt ein einziges .... Choas.

 

Abgesacktes Pflaster, Pflastersteine die entfernt worden waren lagen überall herum, mehr Moos als Rasen, viel Wildwuchs und Gestrüpp, ein völlig maroder Zaun und einfach generell etwas ungepflegt.

 

Bereits kurz nach unserem Einzug in die ehemalige Dorfschule Wohlendorf im Januar 2019 musste der erste Baum weichen, weil er gegen die Dachrinne drückte und seine Äste bei Wind gegen eines der Dachfenster schlug und zudem alles sehr dunkel machte.

So sah es im Sommer 2018 vor unserem Einzug aus:

eine großer Baum direkt neben dem Haus,

Nachdem wir es übernommen haben:

von dem Buam ist nur noch ein großer Baumstumpf übrig geblieben

Nachdem wir im Herbst 2019 dann auch die Konifere im Vorgarten abgenommen hatten und schon etliches Gestrüpp weichen musste, waren nun weitere Bäume um den ehemaligen Pool herum fällig.

 

Im Bereich des abgezäunten Pools, war über die Jahres alles wild gewachsen: viele Sträucher, Gestrüpp und etliche Bäume. Diese Bäume wuchsen teilweise direkt auf der Grundstücksgrenze und hatten über die lange Zeit hinweg den Holzzaun stark in Mitleidenschaft gezogen. Teilweise wurden die Holzbretter des Zaunes nur noch durch die Äste selbst gehalten.

Nahaufnahme eines völlig maroden Holzzaunes
völlig maroder Holzzaun, dicke Ästen ragen durch den Zaun
völlig maroden Holzzaun, einige Äste haben den Zaun schon stark zerstört

Zum anderen wirkte der eingezäunte Bereich  alles andere als einladend... Damit sollte jetzt Schluss sein und dafür mussten die Bäume weichen.

abgezäunter Poolbereich, die Grundstücksgrenze ist mit Bäumen bewachsen, alles wirkt dunkel und ungepflegt

Zunächst entfernten wir den völlig maroden und defekten Holzzaun und machten uns anschließend daran, die ersten Bäume abzunehmen. Und auf einen Schlag war es schon deutlich heller!

erste Bäume wurden abgeägt, es fällt sofort deutlich mehr Licht in den Garten

Zum Vorschein kam noch mehr maroder Zaun...

Abgesägte Bäume liegen im Garten, dahinter kommt  ein defekter Holz-Sichtschutzzaun zum Vorschein

Und auch die Bäume direkt an der Grundstücksgrenze mussten Platz machen…

zwei Männer sägen große Äste eines Baumes ab
gefällter Baum liebt im Garten

Hier und da mussten wir etwas nachhelfen, damit nichts unkontrolliert fällt.

Mann sägt einen Baum ab, ein weiterer Mann zieht an einem Seil das um den Baum gespannt wurde, damit der Baum nicht auf das benachbarte Grundstück fällt
zwei Männer sägen dicke Äste eines Baumes ab

Zurück blieben viele dicke Stämme und Äste die später zu Brennholz klein gemacht werden sollten, sowie ein deutlich hellerer Garten. Und natürlich wahnsinnig viel Grünschnitt...

Garten nachdem viele Bäumem gefällt worden sind, alles wirkt freundlicher, heller und weniger ungepflegt

Auch wenn das Grundstück jetzt erst einmal noch etwas unordentlicher wirkte als zuvor und nun sehr offen war, es war wieder ein kleiner Schritt in die richtige Richtung getan. Ein Schritt zu einem schönen Garten, ohne abgezäunte Gefahrenquellen die einfach sich selbst überlassen werden.

Aber wohin eigentlich mit dem ganzen Grünschnitt ? Und was passiert mit den ganzen Baumwurzeln? Dazu bald mehr.

Fortsetzung folgt…

Kommentar schreiben

Kommentare: 0