Dieser Blog und Corona

Dieser Blog liegt mir wirklich am Herzen. Sich im Nachhinein die Bilder anzusehen, wie es früher einmal aussah, was wir alles schon geschafft haben, wie viel Spaß wir hatten... Es ist ein Stück weit unser Tagebuch und hält so vieles fest. Aber nicht nur für uns, sondern auch für unsere Freunde und Familie die teilweise weit weg von uns sind.

Nun häng ich ja eh schon "ein wenig" mit der Berichterstattung hinterher. Es ist schwierig Arbeit, Haushalt, Kind, SannyArt und die  Arbeiten am Haus voran zu bringen und "nebenbei" noch den Blog zu schreiben. Aber ich tue es gerne, denn er zwingt mich auch alles zu dokumentieren, Fotos zu sortieren und alles aufzuschreiben was man sonst im Laufe der Zeit einfach vergessen würde.

Bisher war der Blog um einige Wochen zeitversetzt, dann wurden es einige Monate. Wir waren mit den Arbeiten einfach viel schneller als ich alles für euch aufbereiten konnte.

Und dann kam Corona. Scheiß fucking Corona. Für uns begann mit Schließung der KiTa ein riesen Spagat und forderte schnell die ersten Opfer. Ich durfte zwar im Homeoffice arbeiten aber mal ehrlich... wie gut funktioniert Homeoffice mit einer 1 1/2 Jährigen?! Genau - gar nicht! Also hieß es Tag ein, Tag aus: täglich zwei Jobs machen. Kind betreuen, nebenbei den Haushalt schmeißen und abends wenn der kleine Wirbelwind im Bett lag begann die eigentliche Büro-Arbeit im Homeoffice.

Der Blog liegt daher seit Ausbruch der Pandemie völlig brach und es bricht mir das Herz! SannyArt am Laufen zu halten oder gar voran zu treiben war ebenso kaum möglich. Vorhandene Ware wurde zwar weiterhin über den Online Shop vertrieben, Sonderanfertigungen oder die Herstellung neuer Ware waren allerdings nicht möglich und somit sämtliche Pläne & Ziele für 2020 hinfällig.

Nichts desto trotz bin ich ja ein Sturrkopf. Ich gebe also nicht auf und werde ich den Blog fortsetzten. Und wenn ich einfach nur lang genug warte, ist es genau ein Jahr was ich hinterher hinke.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0